Gelebtes Mittelalter e.V. Nachempfindung und Darstellung mittelalterlicher Kultur und Geschichte D-06493 Ballenstedt / Harz
Gelebtes Mittelalter e.V.Nachempfindung und Darstellung mittelalterlicher Kultur und GeschichteD-06493 Ballenstedt / Harz

Mittelalterliche Darstellung

Die mittelalterliche Kleidung, von uns auch Gewänder gennannt, nähen wir überwiegend in eigener Herstellung überwiegend nach historischen Vorlagen.

Als Material wird Wolle oder Leinen eingesetzt. Aus Kostengründen nehmen wir alternativ auch Baumwolle, besonders für die Leibhemden (Unterwäsche) und für die "Gäste-Kleidung".

 

GreifenRitter - um 1300

Sie tragen Kleidung, ähnlich wie sie (um 1250 bis 1350) in der Region um den Harz dargestellt wurde. Das ist die Zeit des Übergans vom Hochmittelalter (1050-1250) zum Spätmittelalter (1250-1500).

Die Kleidung besteht aus einzelnen Schichten, die übereinander getragen wurden. Die Formen sind schmal und Körper betonend.

Überwiegend in den Farben: Gelb, Blau, Rot

 

GreifenWikis - um 1000

 

Weiterhin stellen wir Familien der Wikinger, nordische Händler um 1000, aus der Zeit des Übergans Frühmittelalters (500-1050) zum Hochmittelalter dar.

 

Die Männer tragen für die Zeit typische Hosen (nach Funden in Schweden, Dänemark und slawischen Ländern), mit Beinlingen und schlichter Tunika. Die Frauen tragen ein langes Untergewand und Schürzen die mit Fibeln befestigt werden.

Hinweise und Schnittmuster könnt Ihr gerne von uns erhalten.

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Gelebtes Mittelalter e.V. - Nachempfindung und Darstellung mittelalterlicher Kultur und Geschichte - 2009-2017