Gelebtes Mittelalter e.V. Nachempfindung und Darstellung mittelalterlicher Kultur und Geschichte D-06493 Ballenstedt / Harz
Gelebtes Mittelalter e.V.Nachempfindung und Darstellung mittelalterlicher Kultur und GeschichteD-06493 Ballenstedt / Harz

Erbsen

Erbsenpüree

Zutaten für 4 Portionen:

  • 350 g  Erbsen, geschält
  • 2 EL Schmalz
  • 2 EL Öl, Salz, Pfeffer, Muskat,
  • event. Zwiebelringe ausgebraten

Zubereitung:

  • Erbsen über Nacht wässern und im Einweichwasser gar kochen, pürieren.
  • Helle Mehlschwitze bereiten und untermischen, würzen.  
  • Mit Zwiebelringen servieren.
  • ´

Tipps:

  • Erbsenpüree passt zur Schlachtplatte.
  • Beim Kochen gebe ich noch etwas gekörnte Brühe (2) dazu, macht das Püree noch würziger!
  • binde es mit Kartoffel (1) nicht mit Mehlschwitze

Quelle: Erbsenpüree von Ellenweore 2012
 

"Schlaumeier" Anmerkung:

Auf Grund der Zutaten ehrer eine Speise für Bauern und Herren. Die Zutaten waren ganzjährig verfügbar.

Die alternative Zubereitung entspricht unseren heutigen Essgewohnheiten und mundet sehr!

  1. Natürlich gab es im MA noch keine Kartoffeln, dafür wurden eher Rüben verwendet.
  2. statt der gekörnten Brühe können auch reichlich frische kleingeschnittene Möhren, Rüben, Zwiebeln sowie Lauch für eine Gemüsebrühe verwendet werden.

 

 

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Gelebtes Mittelalter e.V. - Nachempfindung und Darstellung mittelalterlicher Kultur und Geschichte - 2009-2017