10 Jahre Gelebtes Mittelalter e.V. Nachempfindung und Darstellung mittelalterlicher Kultur und Geschichte D-06493 Ballenstedt / Harz
10 JahreGelebtes Mittelalter e.V.Nachempfindung und Darstellung mittelalterlicher Kultur und GeschichteD-06493 Ballenstedt / Harz

Reis

griechischer Reis

"Diz heizzet ris von Kriechen"
Dies heißt griechischer Reis. (gebratener, gesüßter Reis)

Diz heizzet ris von Kriechen. Du solt ris nemen vnd su:ede ez in eime brunnen. zv:o halben wege so gu:ezze daz wazzer abe vnd su:ede ez denne in eime reinen smaltze. vnd gu:ez daz smaltz denne her abe vnd ein zucker dor vf vnde gibs hin vnd versaltz niht.

Dies heißt griechischer Reis. Man soll Reis nehmen und koche ihn in Wasser. Wenn er bis auf halbem Wege (zur Hälfte) fertig ist, so gieße man das Wasser ab und koche (brate) es (den Reis) in reinem Schmalz. Und man gieße den Schmalz dann ab und (gebe) Zucker darauf (auf den Reis) und serviere ihn und versalze ihn nicht.

 

Quelle: "Das buoch von guoter spise" [5]

Das bekannteste, aus dem Mittelalter erhalten gebliebene Kochbuch ist die Würzburg-Münchener Handschrift "Das bu:och von gu:oter spise", die um 1350 entstand und etwa 100 Rezepte enthält.

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Gelebtes Mittelalter e.V. - Nachempfindung und Darstellung mittelalterlicher Kultur und Geschichte - 2009-2019