Gelebtes Mittelalter e.V. Nachempfindung und Darstellung mittelalterlicher Kultur und Geschichte D-06493 Ballenstedt / Harz
Gelebtes Mittelalter e.V.Nachempfindung und Darstellung mittelalterlicher Kultur und GeschichteD-06493 Ballenstedt / Harz

8. - 9. August 2015 Stapelburg

Bericht der Jugend

Burgbelagerung auf der Stapelburg

Vom 7. bis 10. August lagerten wir mit einem ganz kleinen Lager auf der Stapelburg im Harz. Da dieses Wochenende direkt an die Projektwoche grenzte, mussten sich die meisten GreifenRitter erst einmal erholen. Und so kam es dazu, dass wir auf der Stapelburg mit nur 4 Zelten aufgebaut hatten.

Bei sonnigem Wetter haben wir am Freitag unser Lager aufgebaut. Neben uns die Welfischen Ministerale. Ab Samstag ging dann auch das Stapelburger Burgfest los. Die Stapelburg ist eine recht kleine Burg. Dafür umso schöner, und auch in unserem Lager herrschte Familiäre Atmosphäre.

Für musikalische Belustigung sorgten die Spielleute Schabernack und Klanginferno. Aber auch Gaukler ImmernochFrank erfreute mit seinen Kunststücken.

Am Samstag wurde um die Stapelburg gekämpft. Alle kampflustigen Rittersleute belagerten die Burg. Es gab Angreifer und Verteidiger. Unsere kleinen GreifenRitter waren mitten drin und versuchten die Angreifer abzuwehren. Als es jedoch zu den „harten“ Gefechten zwischen den „großen“ kam, mussten auch unsere kleinen Besucher das Schlachtfeld räumen. Auch wir waren bei der Schlacht vertreten. Die Jungherren Thorin von Borch und Heinrich von Letteburg standen den Angreifern gegenüber. Zum Schluß haben sich aber alle wieder „lieb“ gehabt und es gab etwas kühles, bei den heißen Temperaturen an der Taverne.

Am Abend wurde es dann noch mal mit der Feuershow von „Feurioso“ sehr heiß.

Ein toller erster Veranstaltungstag.

Auch am Sonntag zogen wir mit unseren Besuchern in den Kinderfeldzug im Anschluss daran wurden sie zu GreifenRittern ernannt. Neben dem Spectaculum für Kinder, konnte in unserem Lager aber wieder gespielt werden. Es gab die Korkenarmbruststation, eine Waffenshow das Kinderritterturnier. Beim Nägel schlagen musste man besonders viel Geschick beweisen. Im Anschluss daran konnte man sich sein eigenes Schwert oder Schild bemalen und natürlich mit nach Hause nehmen.

Auch gekocht wurde wieder über offenem Feuer. Es gab leckere Klöße und Fleisch.

Ein Teil von uns musste leider schon am Sonntag wieder abreisen. So wurde alles was nicht mehr zum schlafen benötigt wurde am Sonntag nach der Veranstaltung gemeinsam abgebaut. Der Rest ist erst am Montagmittag gen Heimat gefahren.

Wir freuen uns schon auf 2016 – denn es war eine wirklich schöne Veranstaltung.

Geschrieben von Tim & Robin

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Gelebtes Mittelalter e.V. - Nachempfindung und Darstellung mittelalterlicher Kultur und Geschichte - 2009-2017