10 Jahre Gelebtes Mittelalter e.V. Nachempfindung und Darstellung mittelalterlicher Kultur und Geschichte D-06493 Ballenstedt / Harz
10 JahreGelebtes Mittelalter e.V.Nachempfindung und Darstellung mittelalterlicher Kultur und GeschichteD-06493 Ballenstedt / Harz

25. - 26. Mai 2019 Neustadt a. Rübenberge

11. Mittelalterspektakel in Neustadt a. Rbg.

Öffentliche Veranstaltung mit historischm Charakter / Veranstalter: www.coex-gmbh.de

vertragliche Veranstaltung für "Gelebtes Mittelalter e.V."  Projektleitung: Vorstand GMeV. / T. Korte

Unsere Angebote:

  • begehbares mittelalterliches Feldlager, Schaukochen in Feldküche,
  • Vorführung mittelalterlicher Gewandung und Ausrüstung um 1300
  • Darstellung verschiedener Handwerke mit Workshop für Kinder
  • Geschicklichkeitsübungen, Spiele, Ritterturnier und Ritterschlag für Kinder
  • gewaltfreie Knappen-Ausbildung mit Schildwall-Vorführungen und Kinderumzug einmal täglich
  • Mitmachmärchen

Adresse:

Schloßstraße 1, 31535 Neustadt am Rübenberge

Bericht der Jugendmitglieder:

Dieses Jahr fand der Markt in Neustadt am Rübenberge für uns unüblich lediglich über zwei Tage vom 25. bis zum 26. Mai. Somit reisten wir am Freitag an und bauten geschwind unser Lager auf. Da dieses Jahr zudem der Hof durch Bauarbeiten gesperrt war, mussten wir unseren gewohnten Platz aufgeben und zogen auf die andere Seit der Hecke. Wir bauten den großen Baldachin auf um dort unsere Bastelaktionen zu veranstalten. Zudem die große Feldküche, einige Schauzelte und dann hatten wir noch etwas Platz für die Knappenschule.

Auch wenn wir dieses Jahr nur ein Wochenende hatten, schafften wir es dennoch unseren traditionellen Ausflug in das Schwimmbad mit den Jugendlichen durchzuführen. So fuhren wir gleich Freitagabend zusammen los.

Am Samstag begann dann das Geschehen mit dem Umzug. Wir spielten wie gewohnt unsere Märchen auf dem Platz und bildeten unsere jungen Knappen zu Rittern aus. Auf der großen Wiese bewiesen sie dann vor allen Zuschauern ihren Mut und verdienten sich ihren Ritterschlag.

Auch in der Küche wurde uns dieses Jahr ein Spektakel geboten, als Elisabeth ein Huhn im Salzteig zubereitete, welches anschließend mit Hammer und Zelthering aus seiner Kruste befreit werden musste. Geschmeckt hat es natürlich auch sehr gut!

So vergingen die Tage wie im Flug. Abends setzten wir uns gemeinsam ans Feuer, oder wanderten zu befreundeten Lagern um dort mit Witzen, Geschichten und Liedern die Abende zu verbringen. Am Samstagabend feierten wir zudem den Geburtstag von Hakon, einem Freund der roten Adler.
Doch wie alles, enden auch die Märkte irgendwann. Daher machten wir uns am Sonntag geschwind an den Abbau und packten das Lager zusammen.

Geschrieben von: Thorin

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Gelebtes Mittelalter e.V. - Nachempfindung und Darstellung mittelalterlicher Kultur und Geschichte - 2009-2019