Gelebtes Mittelalter e.V. Nachempfindung und Darstellung mittelalterlicher Kultur und Geschichte D-06493 Ballenstedt / Harz
Gelebtes Mittelalter e.V.Nachempfindung und Darstellung mittelalterlicher Kultur und GeschichteD-06493 Ballenstedt / Harz

10. - 13.05.2018 Himmelfahrt

10. Mittelalterspektakel in Neustadt am Rübenberg

öffentliche Veranstaltung mit historischm Charakter / Veranstalter: www.coex-gmbh.de

vertragliche Veranstaltung für "Gelebtes Mittelalter e.V."  Projektleitung: Vorstand GMeV. / T. Korte

Unsere Angebote:

  • begehbares mittelalterliches Feldlager, Schaukochen in Feldküche,
  • Vorführung mittelalterlicher Gewandung und Ausrüstung um 1300
  • Darstellung verschiedener Handwerke mit Workshop für Kinder
  • Geschicklichkeitsübungen, Spiele, Ritterturnier und Ritterschlag für Kinder
  • gewaltfreie Knappen-Ausbildung mit Schildwall-Vorführungen und Kinderumzug einmal täglich
  • Mitmachmärchen

Adresse:

Schloßstraße 1, 31535 Neustadt am Rübenberge

 

Bericht der Jugendmitglieder:

Mittelalterspektakel in Neustadt am Rübenberge

Für viele von uns, ging es zur ersten Mittelalterveranstaltung in diesem Jahr nach Neustadt. Dort sind wir schon seit einigen Jahren und kennen die örtlichen Gegebenheiten. Der Aufbau an unserem gewohnten Platz konnte also starten.

Da Ludi erkrankt ist, musste es das erste mal ohne ihn klappen. Aber zum Glück haben wir Theo, der freundlicherweise den Transporthänger erst vom Vereinslager aus dem Harz abgeholt hat um mit ihm dann gemeinsam nach Neustadt zu kommen.

Los ging es bereits am Vatertag. Dieser Tag war wie alle Jahre sehr gut besucht. Neben dem Schaukochen in der Lagerküche, standen wie immer Bastelaktionen, Mitmachmärchen, Kinderritterturnier, Knappenausbildung und Waffenkunde auf unserem GreifenRitter-Programm.

Alle Mitglieder standen an ihren Stationen bereit und freuten sich auf dieses Wochenende. In der Küche haben Elli, Ramina, Nick und Dom für uns gekocht. Eine kleine Abordnung der Templer und Freiherr Richard von Badeleben zeigten den Besuchern ihre Ausrüstung, Thorin von Borch und Alexander von Enniger bedienten das Kinderritterturnier, Graf von Schwarzburg erzählte wieder tolle Märchen der Gebrüder Grimm, Lars aus Bremen versuchte sich beim Seifen schnitzen, während seine werte Frau Gemahlin die alte Kunst des spinnens, wie man einen Faden…. Nein nicht zu Gold spinnt, aber wie er aus Wolle entsteht. Bei Theodor von Enniger konnten die Kinder ihr eigenes Wappen auf Holzschildern malen. Und viele weitere tolle Aktionen waren bei uns im Lager zu bestaunen.

Der Abend ging gemütlich bei quakenden Fröschen einen Met und lustigen Geschichten zu Ende. Am nächsten Tag hieß es… Ab ins Hallenbad. Die Veranstaltung ging am Freitag nämlich erst ab dem Nachmittag los. So blieb für uns Jugendlichen noch Zeit für Spass im kühlen nass. Aber pünktlich zum Beginn der Veranstaltung waren wir natürlich wieder im Lager.

Graf Friedrich von Schwarzburg war an diesem Wochenende nicht nur Märchenerzähler, sondern auch Marktherold. So hörte man ihn auf dem gesamten Markte rufen.

Beim abendlichen Tavernenspielt standen wieder die GreifenRitter mit dem Sterntaler vor dem Publikum. Ein durchweg ausfüllendes Programm an diesem Wochenende.

Die Zeit verging aber viel zu schnell. Plötzlich war schon wieder Sonntagabend und es musste abgebaut werden. Aber nicht für lange, denn bereits am kommenden Wochenende schlagen wir unsere Zelte in Blankenburg auf der Burg Regenstein auf.

Geschrieben von: Tim

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Gelebtes Mittelalter e.V. - Nachempfindung und Darstellung mittelalterlicher Kultur und Geschichte - 2009-2018