10 Jahre Gelebtes Mittelalter e.V. Nachempfindung und Darstellung mittelalterlicher Kultur und Geschichte D-06493 Ballenstedt / Harz
10 JahreGelebtes Mittelalter e.V.Nachempfindung und Darstellung mittelalterlicher Kultur und GeschichteD-06493 Ballenstedt / Harz

10. - 11. August 2019 - Stapelburg

17. Burgfest

Vertragliche Veranstaltung für "Gelebtes Mittelalter e.V."

Projektleitung: Vorstand GMeV. / Torsten Störmer

  •  Spectaculum für Kinder
  •  Kinderritterturnier
  •  Handwerk für Kinder

Veranstalter: www.die-stapelburg.de

Bericht der Jugendmitglieder:

Auch dieses Jahr zogen wir wieder zur Stapelburg. Wie jedes Jahr stand auf dem Gelände nur sehr begrenzter Platz zur Verfügung und so konnten wir nur in kleiner Aufstellung aufbauen. Dennoch schafften wir es, Baldachin, Hänger und Küche sowie die Turnierbahn aufzustellen. An beiden Veranstaltungstagen wurden wir tatkräftig von Tagesgästen unterstützt. Und auch unser altbekannter Gast aus Stapelburg selbst, Aron war wieder dabei. Dieses Jahr hatten wir einige Aktionen mit den welfischen Ministeralen und lagerten eng mit ihnen zusammen. Auch Heinzi war wieder mit dabei und so versprach es ein aufregender Markt zu werden.
Nachdem der Markt eröffnet wurde begannen wir bei sehr warmen Wetter langsam unser Programm aufzufahren und eröffneten die Basteltische. Nachdem sich abgewechselt wurde und jeder mal über den Markt gelaufen war, begannen wir auch schon mit unserer Knappenausbildung. Zunächst gab der Kaiser selbst den Auftrag, unsere Knappen zu Greifenrittern auszubilden, um mit ihnen die Stapelburg zurückzuerobern. Denn stinkende, böse, garstige und niederträchtige Raubritter hatten den Burgberg eingenommen. So trieben wir die Ritter erst zurück und ließen dann die großen Ritter mit Zweikämpfen entscheiden wem die Burg gehört. Im Anschluss schlug der Kaiser unsere Knappen zum Dank zu Rittern und sie erhielten von uns ihre Urkunde.
Danach lies auch der Ansturm auf unser Lager langsam nach und wir begannen uns auf den Nachmittag vorzubereiten. Nachdem Basteltische abgedeckt waren und wir uns entspannen konnten, begaben wir uns ans Lagerfeuer und machten uns Abends auf den Weg zum abendlichen Programm auf der Burg. Nach einer lauen Nacht machten wir uns am nächsten Tag wieder an die Arbeit und zogen unser Programm durch. Als sich die Veranstaltung ihrem Ende näherte, machten wir uns langsam an den Abbau und als dieser nach kürzester Zeit abgeschlossen war, fuhren wir alle wieder gen Heimat.

Geschrieben von: Thorin

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Gelebtes Mittelalter e.V. - Nachempfindung und Darstellung mittelalterlicher Kultur und Geschichte - 2009-2019