Gelebtes Mittelalter e.V. Nachempfindung und Darstellung mittelalterlicher Kultur und Geschichte D-06493 Ballenstedt / Harz
Gelebtes Mittelalter e.V.Nachempfindung und Darstellung mittelalterlicher Kultur und GeschichteD-06493 Ballenstedt / Harz

Teminplanung

Liebe Interessenten,

leider können wir dieses Jahr keine weiteren Anfragen oder Termine wahrnehmen. Bitte wenden Sie sich mit Ihren Anfragen für 2018 wieder an uns.

Viele Grüße

Vorstand

Nächster Termin:

25.-28. Mai 2017

in Neustadt am Rübenberge
9. Mittelalterspektakel mit Ritterturnier

 

 

Nächster öffentlicher Termin:

06.-07. Juni 2017

Herzogin Gertrud lässt bitten – Gertrudium 2017 im Landschaftspark Haldensleben

 

 

Wir danken unseren ehrenamtlichen Mitgliedern, Freunden und Helfern sehr herzlich für ihr Engagement, sowie den Arbeitgebern unserer Vereinsmitglieder für ihr Verständnis und Unterstützung.

 

Hinweis für die Anmeldung:

  1. Mit Anmeldung werden die Vereinsatzung und Vereinsordnungen im vollen umfang akzeptiert und unterstützt.
  2. Um für unsere Veranstaltungen Plätze planen zu können brauchen wir eine verbindliche Zusage der Vereinsmitglieder und Teilnemer, da wir bei einigen Terminen an die Grenzen der Flächen stoßen. Die Teilnehmer haben sich rechtzeitig und vor allem verbindlich anzumelden, wenn möglich vor der Saison über Anmeldeformulare oder Umfragen, welche durch den Vorstand organisiert werden.
  3. Sollte es dem Teilnehmer nicht möglich sein vor der Saison anzumelden, gilt eine Anmeldefrist von mindestens 2 Wochen vor der jeweiligen Veranstaltung beim Vorstand (info(at)gelebtes-mittelalter.de).
  4. Absagen müssen mindestens 2 Wochen vor Aufbautermin erfolgen, da sonst freie Plätze nicht mehr belegt werden können. Daraus entstehende Kosten gegenüber dem Veranstalter müssen dann von unentschuldigt abwesenden Teilnehmer getragen werden.

mehr über die Veranstaltungsordnung (Lager- und Marktordnung) lesen ->

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Gelebtes Mittelalter e.V. - Nachempfindung und Darstellung mittelalterlicher Kultur und Geschichte - 2009-2017