Gelebtes Mittelalter e.V. Nachempfindung und Darstellung mittelalterlicher Kultur und Geschichte D-06493 Ballenstedt / Harz
Gelebtes Mittelalter e.V.Nachempfindung und Darstellung mittelalterlicher Kultur und GeschichteD-06493 Ballenstedt / Harz

Waffen

Regeln zum Umgang mit Anscheinswaffen


Der Gesetzgeber hat Bestimmungen geschaffen, die klären, wann und wie ein Gegenstand, der wie eine Waffe aussieht, in der Öffentlichkeit geführt werden darf.


Was sind Anscheinswaffen:

  • Gegenstände, die einer echten Waffe täuschend ähneln, werden unter diesem Begriff zusammengefast.
  • Im Waffengesetz an sich ist in der Anlage 1 zu § 1 Abs. 4 unter 1.6 erläutert, was diese Definition beinhaltet:
    • Schusswaffen, die ihrer äußeren Form nach im Gesamterscheinungsbild den Anschein von Feuerwaffen hervorrufen  
    • Nachbildungen von Schusswaffen mit dem Aussehen von Schusswaffen
    • unbrauchbar gemachte Schusswaffen mit dem Aussehen von Schusswaffen

Vorschriften | Waffengesetz:

  • Für Einhaltung der Vorschriften laut Waf-fengesetz ist der Besitzer verantwortlich.
  • Vornehmlich um den Missbrauch von An-scheinswaffen zu verhindern und auch um Verwechslungen zu vermeiden, ist das Führen dieser Gegenstände in der Öffentlichkeit verboten.
  • Der Paragraph beschreibt jedoch auch Ausnahmen, die ein Führen solcher Gegenstände und Schusswaffen in der Öffent-lichkeit gestattet.

Nutzen von Anscheinswaffen:

  • Voraussetzungen für das Nutzen der sogenannten Anscheinswaffen in der Öffentlichkeit sind in verschiedenen Teilen des Waffengesetzes festgelegt
  • So dürfen Anscheinswaffen bei Film- und Fotoaufnahmen, bei Theateraufführungen sowie bei Brauchtumsveranstaltungen verwendet werden.
  • Für Ausnahmen, wie Filmarbeiten oder Festumzüge bedarf es einer behördlichen Genehmigung.
  • Für Anscheinswaffen kann kein Waffenschein erworben werden, da das Führen generell verboten und für Privatpersonen somit untersagt ist.

Transport:

  • Anscheinswaffen müssen in einem verschlossenen Behältnis transportiert werden, sodass sie nicht zugriffsbereit sind.

Quelle: Vereinsordung Gelebtes Mittelalter e.V. | Stand 03.2021 ts

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Gelebtes Mittelalter e.V. - Nachempfindung und Darstellung mittelalterlicher Kultur und Geschichte - 2009-2021